Stiftung Schweizer Wappen und Fahnen

Wir über uns

Publikationen

Index Sachgebiete

Abonnement
Bestellungen

Kontakt

Befreundete
Organisationen

Gemeindefusionen
Kanton Glarus

Gemeindefusionen
Neue Wappen

Kriterien
für die Wertung

 

 

Gemeindefusion im Kanton Glarus: Glarus Nord

Am 14. Januar 2009 stimmten die Stimmberechtigten über das Wappen der neuen Gemeinde Glarus Nord ab. In Glarus Nord sind die bisherigen acht Gemeinden Bilten, Filzbach, Mollis, Mühlehorn, Näfels, Niederurnen, Oberurnen und Obstalden zusammengefasst. Die neue Gemeinde hat ab dem 1. Januar 2011 ihre offizielle Tätigkeit aufgenommen.

 

 

Bilten

 

Filzbach

 

 

Mollis

 

 

Mühlehorn

 

Näfels

Niederurnen

 

Oberurnen

 

Obstalden

 

 

 

 

Glarus Nord

 

 

 

 

 

An der Landsgemeinde am 7. Mai 2006 wurde im Rahmen der Gemeindestrukturreform über die Zusammenlegung zu grösseren Gemeinden abgestimmt. Gemäss Antrag der Regierung sollten die 25 Gemeinden zu 10 zusammengefasst werden. Aus dem Ring kam ein Gegenantrag, die 25 Gemeinden zu drei Gemeinden zusammenzufassen. Dem Gegenantrag wurde überraschenderweise zugestimmt.

Alle bei der Namens- und Wappenkommission Glarus Nord eingegangenen Vorschläge für das neue Wappen und den neuen Namen wurden der Bevölkerung vorgelegt. Die beiden mit der grössten Akzeptanz wurden zur Abstimmung vorgelegt. Die Kommission favorisierte den Namen Linth für die Gemeinde. Die Stimmberechtigten wählten aber den bereits bestehenden Projektnamen: Glarus Nord. Bei den Wappen hingegen erhielt der favorisierte Vorschlag mehr Stimmen als die Alternative, welche auf blauem Grund acht weisse, ineinander verschlungene Ringe zeigt.

Das Wappen zeigt den Fluss Linth, beseitet von je vier Sternen, welche die Anzahl der ehemaligen Gemeinden darstellen. Das Wappen ist schlicht und leicht verständlich.

 

Blasonierung:

In Gelb blauer Wellenpfahl, beseitet von je vier sechsstrahligen blauen Sternen.

 

Wertung: Sehr gut   

 

Zur nächsten Gemeindefusion: Glarus Süd