Stiftung Schweizer Wappen und Fahnen

Wir über uns

Publikationen

Index Sachgebiete

Abonnement
Bestellungen

Kontakt

Befreundete
Organisationen

Gemeindefusionen
Kanton Jura

Gemeindefusionen
Neue Wappen

Kriterien
für die Wertung

 

 

Gemeindefusion im Kanton Jura: La Baroche

Im Jahr 2009 vereinigten sich die fünf Gemeinden Asuel, Charmoilles, Fregiécourt, Miécourt und Pleujouse zur neuen Gemeinde La Baroche:

 

 

Asuel

 

Charmoilles

 

 

Fregiécourt

 

 

Miécourt
(1944 - 1955)

 

Miécourt
(ab 1955)

Pleujouse

 

 

 

 

 

La Baroche

 

 

 

 

 

Glücklicherweise wurde die Idee verworfen, analog zu anderen Fusionsgemeinden Elemente aus allen bisherigen Gemeindewappen zusammenzufügen. Der Vorschlag und Entwurf eines jungen Heraldikers vermochte die Einwohner zu „bezaubern“. Die Gegend der nun vereinigten Gemeinden ist seit jeher als „La Baroche“ nachverfolgbar und unter dem Übernamen „royaume de la Damassine“ bekannt. Der Damassine ist ein sehr feines Destillat aus einer speziellen Pflaumensorte, die hauptsächlich auf die Ajoie begrenzt angebaut wird.

 

    

 

 

Was lag da näher, als die Blüte dieses Pflaumenbaumes (damassinier) in das Wappen aufzunehmen? Nun gehört die Pflaume botanisch zu den Rosengewächsen. Damit stellt sich die Frage nach der Unterscheidbarkeit der heraldischen Rose (siehe Erläuterungen zur Fusionsgemeinde Eschenbach SG auf Seite 57). Der Heraldiker löste dieses Problem elegant mit dem Hervorheben der charakteristischen Staubgefässe. Ausserdem symbolisieren die fünf Kelchblätter die fünf vereinigten Gemeinden.

Das Kreuz, auf welches die Damassine-Blüte gelegt ist, bezieht sich auf den neuen Gemeindenamen La Baroche, welcher sich phonetisch an den Begriff „la paroisse“ (= die Pfarrei) anlehnt. Dieser Teil des Wappens ist demzufolge redend. Der Typ Tatzenkreuz mit den zum Schildrand hin leicht ausgeschwungenen Schenkelenden wurde als mittelalterliche Stilform gewählt, um auf mehrere aus dem Mittelalter stammende Bauwerke hinzuweisen (Kloster in Miserez, Schlösser in Asuel, Pleujouse und Miécourt).

 

Blasonierung:

In Rot gelbes Tatzenkreuz, belegt mit weisser Blüte des Damassinebaumes, gelb bebutzt und mit gelben Staubgefässen.

 

Wertung: Sehr gut   

 

Zur nächsten Gemeindefusion: Bas-Intyamon FR