Stiftung Schweizer Wappen und Fahnen

Wir über uns

Publikationen

Index Sachgebiete

Abonnement
Bestellungen

Kontakt

Befreundete
Organisationen

Übersicht der Fusionen im
Kanton Tessin

Übersicht alle Fusionswappen

Kriterien für die Wertung

 

 

Gemeindefusion im Kanton Tessin: Blenio

Ab dem Jahr 2006 sind die fünf Gemeinden Aquila, Campo (Blenio), Ghirone, Olivone und Torre unter dem neuen Namen Blenio vereinigt:

 

 

Aquila

Redendes Wappen (aquila = Adler), seit der
Mitte des 19. Jahrhunderts auf
Gemeindesiegeln verwendet.

 

 

Olivone

Der rote Berg verweist auf den Sosto, das
„Matterhorn des Bleniotales“. Die Strahlen der
Sonne stehen für die Weiler Marzano, Chiesa, Solario, Sallo, Lavorceno, Scona und
Sommascona, die Wellenbalken für die beiden
Flussläufe, die von der Greina-Hochebene
und vom Lukmanierpass her kommen.

 

 

 

 

 

Campo (Blenio)

Das Zelt spielt auf das Lager der
vorbeiziehenden römischen Legionen an
(accampamento = Lager, Biwak).

 

Ghirone

Die Pflugschar vereist auf den Haupt-
erwerbszweig der Einwohner, die Landwirtschaft.
Die Farben und der Adler stammen aus dem
Wappen der benachbarten Gemeinde Aquila, zu
welcher Ghirone bis 1853 gehörte.

 

Torre

Der Turm bezieht sich auf die im 12.
Jahrhundert einflussreiche Familie Da Torre
(torre = Turm), welche in den beiden Burgen
de Curtero und Castello auf dem Gebiet der
heutigen Gemeinde herrschten.

 

 

 

Blenio

 

 

Das von der Gemeinde geführte Wappen hat mit Heraldik nichts zu tun. Es ist eine topographische Darstellung des Flusses Brenno, der die Gemeinde durchfliesst. Die gelben Kreisflächen markieren die Positionen der fünf Dörfer, die vorher selbstständige Gemeinden waren.

Es gibt Gemeinden, die ihre topographische Lage in ihrem Wappen darstellen. Aber dazu sind ausschliesslich die Gestaltungsmöglichkeiten auszuschöpfen, welche die Heraldik bietet. Ein Ausschnitt aus einer Landkarte, meist stark stilisiert, ist nicht heraldisch. Das ändert sich auch nicht, wenn die erst in den letzten Jahrzehnten entstandene Staaten wie Zypern und Kosovo ihr Staatsgebiet in der Staatsflagge darstellen, im Falle von Kosovo auch auf dem Staatswappen.

 

Eine Blasonierung ist unmöglich.

 

Auf der Homepage der Gemeinde findet sich folgende Beschreibung: "Lo stemma del Comune è di sfondo rosso, rappresentata al centro il fiume die colore blu, elemento presente in tutti i cinque ex Comuni, e ai lati cinque cerchi di colore giallo che fungono da simbolo dei Comuni aggregati nel 2006."
 

 

Wertung: Miserabel   

 

Zur nächsten Gemeindefusion: Blonay-Saint-Légier VD (alphabetisch innerhalb der Schweiz)

Zur nächsten Gemeindefusion: Breggia TI (alphabetisch innerhalb des Kantons Tessin)

Zur nächsten Gemeindefusion: Breggia TI (innerhalb der Bewertungsstufe "miserabel")



Exkurs: Die Topographische Lage in der Heraldik

Einige Beispiel, wie mit heraldischen Elementen die topographische Lage einer Gemeinde dargestellt werden kann:

 

         

Gündlischwand BE

Zusammenfluss von
Weisser und Schwarzer
Lütschine

Wyssachen BE

Redend: Wyssachen = Weisser Bach mit Nebenbächen

Stern = Zugehörigkeit zum Asmtsbezierk Thun
Bonaduz GR

Zusammenfluss von
Vorder- und Hinterrhein

Stern = geografische
Lage des Dorfes
Tomils GR

Die drei Dörfer Feldis,
Schweid und Trans liegen
auf der Höhenterrasse,
Tomils in der Talsohle.

Léchelles FR

Die Dörfer Chandon und
Léchelles liegen links und
rechts des Flüsschens
Chandon.