Stiftung Schweizer Wappen und Fahnen

Wir über uns

Publikationen

Index Sachgebiete

Abonnement
Bestellungen

Kontakt

Befreundete
Organisationen

Gemeindefusionen
Kanton Tessin

Gemeindefusionen
Neue Wappen

Kriterien
für die Wertung

 

 

Gemeindefusion im Kanton Tessin: Serravalle

Im Jahr 2012 schlossen sich die drei Gemeinden Ludiano, Malvaglia und Semione zur Gemeinde Serravalle zusammen:

 

 

Ludiano

 

Malvaglia

 

 

Semione

 

 

 

Serravalle

 

 

Einmal mehr ist im Tessin ein neues Gemeindewappen geschaffen worden, welches jeden Heraldiker in Entsetzen versetzt. Der Name der neuen Gemeinde bezieht sich auf die einst mächtige Burganlage im Bleniotal. Diese ist schon längst zu einer Ruine zerfallen. Aufgrund der Namenswahl liegt es nahe, dass diese Ruine im neuen Wappen symbolisiert wird. Mehrere Gemeinden zeigen in ihren Wappen in verschiedenen Darstellungsformen ihre einstigen Festungswerke. Das Wappen von Serravalle zeigt eine zerfallende Mauer mit einer runden Toröffnung, wie sie in der Ruine tatsächlich zu sehen ist. Die zerfallende Mauer wird von drei Stäbe überragt, welche vermutlich die drei zusammengeschlossenen Gemeinden darstellen sollen. Diese unheraldisch wirkende Elemente gleichen eher Fabrikschornsteinen und können von Aussenstehenden nicht interpretiert werden. Die kreisförmige Fläche ist noch weniger deutbar. Handelt es sich um eine Kugel oder den Vollmond?

Versuch für eine Blasonierung:

In Rot gelbe Mauer mit runder Toröffnung, rechts in drei Stufen abfallend, jede Stufe überhöht von schmaler gelber Schindel, im linken Obereck gelbe Kugel.

 

Wertung: Miserabel   

 

Zur nächsten Gemeindefusion: Siviriez FR