Stiftung Schweizer Wappen und Fahnen

Wir über uns

Publikationen

Index Sachgebiete

Abonnement
Bestellungen

Kontakt

Befreundete
Organisationen

Gemeindefusionen
Kanton Bern

Gemeindefusionen
Neue Wappen

Kriterien
für die Wertung

 

 

Gemeindefusion im Kanton Bern : Herzogenbuchsee

Im Jahr 2008 vereinigte sich die Gemeinde Oberönz mit der Gemeinde Herzogenbuchsee:

 

 

 

Herzogenbuchsee (alt)

 

 

 

Oberönz

 

 

 

 

Herzogenbuchsee (neu)

 

 

Der Name der grösseren Fusionsgemeinde blieb unverändert. Trotzdem wurde ein neues Wappen gewählt bzw. das bisherige verändert. Der Schrägbalken enthält drei Buchsblätter weniger. Diese stehen nun für die sechs Gemeinden des ehemaligen Gerichts Herzogenbuchsee: Ober- und Unterönz, Wanzwil, Röthenbach und Heimenhausen.

Die Anzahl der neun Buchsblätter im bisherigen Wappen hatte höchstwahrscheinlich keine Bedeutung. Sie sybolisierten einfach den Namen Buchsee: Schwimmende Buchsblätter auf einem See, letzterer dargestellt durch den weissen Schrägbalken. Dieser Teil des Wappens ist identisch mit dem Wappen der Gemeinde Münchenbuchsee, welche im 19. Jahrhundert das redende Wappen der Herren von Buchsee übernahm. Die Krone nimmt Bezug auf Herzog Berchtold II von Zähringen, welcher durch Heirat mit Gräfin Agnes von Rheinfelden die Kirchensätze von Seeberg, Buchsee und Huttwil in seinen Besitz brachte.

 

Blasonierung des neuen Wappens:

In Rot weisser Schrägbalken, belegt mit sechs günen Buchsblättern, oben begleitet von gelber Krone.

 

Wertung: Gut   

 

Zur nächsten Gemeindefusion: Homburg  TG