Stiftung Schweizer Wappen und Fahnen

Wir über uns

Publikationen

Index Sachgebiete

Abonnement
Bestellungen

Kontakt

Befreundete
Organisationen

Gemeindefusionen
Kanton Graubünden

Gemeindefusionen
Neue Wappen

Kriterien
für die Wertung

 

 

Gemeindefusion im Kanton Graubünden: Tinizong-Rona

Im Jahr 1998 vereinigten sich die beiden Gemeinden Rona und Tinizong zur neuen Gemeinde Tinizong-Rona:

 

 

Rona

 

 

Tinizong

 

 

 

Tinizong-Rona

 

 

Zur Zeit dieser Fusion war es noch üblich, die Motive der bisherigen Wappen zu vereinigen. Neue Wappenschöpfungen fanden eher selten statt, eigentlich nur dann, wenn ein Wappen gegen heraldische Regeln verstiess. Somit wurden die Wappenmotive von Tinizong, die Mitra und die zwei brennenden Kerzen, in die obere Hälfte des neuen Wappens übernommen. Aus Platzgründen ist die Mitra leicht vereinfacht dargestellt. Aus dem Wappen von Rona stammt das Antoniuskreuz, wobei die Farben vertauscht wurden, um die heraldische Farbregel einzuhalten. Sowohl in der oberen als auch in der unteren Schildhälfte sind die Motive nicht feldfüllend gezeichnet, wie das in der Heraldik üblich ist. Dieser Mangel fällt auf der Fahne noch stärker auf, da diese quadratisch ist. Die Ursache besteht darin, dass beide Motive vertikal ausgerichtet und nun in horizontal orientierte Schildfelder gesetzt sind.

 

Blasonierung:

Geteilt von Rot mit blauer, weiss eingefasster Mitra über zwei gekreuzten brennenden weissen Kerzen, und von Weiss mit schwarzem Antoniuskreuz.

 

Wertung: Befriedigend 

 

Zur nächsten Gemeindefusion: Tobel-Tägerschen TG