Stiftung Schweizer Wappen und Fahnen

Wir über uns

Publikationen

Index Sachgebiete

Abonnement
Bestellungen

Kontakt

Befreundete
Organisationen

Gemeindefusionen
Kanton Thurgau

Gemeindefusionen
Neue Wappen

Kriterien
für die Wertung

 

 

Gemeindefusion im Kanton Thurgau: Hauptwil-Gottshaus

Im Jahr 1996 vereinigten sich die beiden Ortsgemeinden Gottshaus und Hauptwil zur politischen Gemeinde Hauptwil-Gottshaus:

 

 

Gottshaus

 

 

Hauptwil

 

 

 

Hauptwil-Gottshaus

 

 

Im neuen Wappen sind die Figuren aus den beiden Ortsgemeindewappen unverändert übernommenen, ergänzt durch die blauen und weissen Wellen im Schildfuss als Symbol für die fünf Speicherseen von Hauptwil.

Optisch ungünstig wirken sich die beiden Hauptmotive, der Torturm und das Brustbild des heiligen Pelagius, aus. Ohne Trennlinie dazwischen stört das ungleiche Grössenverhältnis. Die ortsansässige Fahnenfabrik empfahl in einem Vorschlag, den Fluss Sitter als schrägliegenden Wellenbalken ins Wappen zu setzen, beseitet von den beiden bisherigen Wappenmotiven. Ein Teil der Bevölkerung empfand den Fluss als trennendes Symbol und erwartete eine Lösung, welche die Fusion besser darzustellen vermag.

 

Blasonierung:

Über gewelltem weissem Schildfuss mit fünf blauen Wellenleisten in Rot heraldisch rechts dreiteiliger weisser Torturm mit schwarzen Dächern, links Brustbild des heiligen Pelagius mit schwarzem Priesterhut, Rock und Palmwedel, Gesicht und Hand weiss.

 

Wertung des Wappens: Befriedigend   

 

Zur nächsten Gemeindefusion: Haut-Intyamon FR